Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation
Sie befinden sich hier:

30.06.2008

Pumpen bestehen Härtetest

Diese Investition hat sich für die ARGE Katzenbergtunnel gelohnt: Vier Jahre Dauereinsatz von 60 Schmutzwasserpumpen schlugen mit lediglich 25T EUR Ersatzteilkosten zu Buche.

Diese Zahl veröffentlichte der Pumpenhersteller Tsurumi, zu dessen Kunden das Konsortium aus den Firmen Wayss & Freytag, Züblin, Marti und Jäger zählt. Geliefert wurden Aggregate aus den Serien KTZ, KTV und KRS. Dabei handelt es sich um Vielzweck- bzw. Schlickpumpen für harte Einsatzumgebungen.


Meist wurden die Laufräder an der Ansaugöffnung der Pumpen ausgetauscht, die das mit Sedimenten durchsetze Wasser verquirlen: Hier ist Verschleiß vorprogrammiert, denn kein Material hält der Tortur auf Dauer stand. Dass die Aggregate den praktisch rund um die Uhr laufenden Betrieb ansonsten bislang schadlos überstanden, führt Tsurumi auf die besondere Konstruktion zurück. Tatsächlich unterscheiden sich die Pumpen von den Modellen beispielsweise der europäischen Hersteller. Da wäre etwa der Ölverteiler zu nennen, der per Fliehkraft für Dauerschmierung sorgt. In jeder Pumpe eingebaut, ist das patentierte System seit Jahren bewährt. Erst seit kurzem bieten Wettbewerber ähnliche Lösungen an - diese müssen sich allerdings noch im Langzeitbetrieb bewähren. Anderweitig weiß Tsurumi mit ausgeklügelten Details zu überzeugen, wie etwa einzeln vergossenen Stromleitern - ein Kurzschluss gilt physikalisch als ausgeschlossen. Dass die Pumpentechnik auch thermisch dauerlaufsicher ist, bewies sich einmal mehr.


Der rund neun Kilometer lange Katzenbergtunnel ist ein Bauprojekt der Deutschen Bahn zwischen Karlsruhe und Basel. Bemerkenswert sind die tektonischen Verwerfungen mit aufgelockerter Schichtung. Im Zusammenspiel mit der teils nur 25 m messenden Überdeckung ergeben sich hohe Anforderungen an die Wasserhaltung: Die Baustelle liegt durchgehend unter dem Grundwasserspiegel. In 2011 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein, bis dahin dürften die meisten Pumpen in Betrieb bleiben..


(2042 Anschläge)




Bildmaterial abrufbar unter (weitere Motive auf Anfrage): http://tsurumi.pressways.de

Download

Ansprechpartner im Unternehmen:
Herr Ulrich Tempel
Tsurumi (Europe) GmbH
Wahlerstr. 10
40472 Düsseldorf
Telefon +49-211-417937-450
Telefax +49-211-417937-460
Email: vertrieb@tsurumi.eu
Internet www.tsurumi.eu

Ansprechpartner Presse:
Herr Björn Hoffmann
Pressways PR
Postfach 102182
D-33521 Bielefeld
Telefon +49-521-2602513
Telefax +49-521-2602519
Email: tsurumi-newsroom@pressways.de
Internet: tsurumi.pressways.de

Abdruck Text und Fotos honorarfrei.
Über ein Belegexemplar für unseren Pressespiegel würden wir uns freuen.