Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation
Sie befinden sich hier:

30.07.2008

Neue Pumpen vorgestellt

Neu bei Tsurumi sind acht Benzin- und Dieselmotorpumpen. Der Hersteller hat sie für Baustellen entwickelt, die Klar- oder Schmutzwasser fernab eines Stromanschlusses verpumpen wollen. Weiters zeigt man robuste Maschinen für 230V, die jeder selbst warten kann. Den handlichen Flachsauger LSC gibt es in einem Tragegestell komplett mit Zubehör zum Aktionspreis.

Die neuen Pumpen mit Verbrennungsmotor können bis zu 1.350 Liter Wasser pro Minute fördern. Als maximale Förderhöhe gibt Tsurumi knapp 32 Meter an. Jeweils vier Benziner und Diesel sind lieferbar, deren Motoren von Honda bzw. Robin bis zu acht PS leisten. Wer Schmutzwasser mit Sedimentanteil verpumpen möchte, greift am Besten zum Modell TED in der Dieselversion, da dieser Treibstoff auf jeder Baustelle verfügbar ist. Die Pumpe kann neben Sandwasser auch klares Grundwasser fördern, was sie universell einsetzbar macht. Alle acht Aggregate werden im Tragegestell nebst Zubehör geliefert.


Sind 230V verfügbar, steht GaLaBau-Betrieben eine breite Palette einphasiger Pumpen zur Verfügung. Vorteil bei Tsurumi: Die auf Wunsch optional mit Bio-Öl gefüllten Modelle der Japaner können auch in Wasserschutzgebieten eingesetzt werden. Zwei Aggregate hebt der Hersteller hervor: Die robuste HS-Serie, die mit einem Wirbelkopf vor dem Laufrad ausgestattet ist und ein mögliches Verstopfen des Einlaufsiebes in der Regel verhindert. Bis zu 330 l/min lassen sich mit dieser Technik fördern. Wer auf den Wirbelkopf verzichten kann, greift z.B. zur selbstansaugenden LSC 1.4 S. Ihr gelingt das Kunststück, stehendes Wasser bis auf einen Millimeter Resthöhe aufzunehmen und - eine wichtige Besonderheit - es nicht wieder zurücklaufen zu lassen, wenn zum Schluss Luft angesaugt wird. Als "Immer-dabei-Lösung" bietet Tsurumi diese Pumpe derzeit als Set mit Schlauch und Halteseil im Alu-Tragegestell an, das jede Maschinenausrüstung ideal ergänzt.


Durch das ausgeklügelte Baukastenprinzip bei Tsurumi haben es die Firmen leicht, eine Wartung und Tausch typischer Verschleißteile schnell selbst durchzuführen: Für das Laufrad an der Einsaugöffnung der Pumpe etwa sind je nach Modell lediglich vier Schrauben zu lösen. Mit solchen praxisfreundlichen Lösungen ist der japanische Hersteller in der Gunst des Kunden zum Marktführer aufgestiegen. Wer sich selbst von der Qualität der Maschinen überzeugen möchte, besucht Tsurumi auf der GaLaBau in Halle 7, Stand 238: Dort werden die Pumpen im Einsatz gezeigt und live gewartet.

Download

Ansprechpartner im Unternehmen:
Herr Ulrich Tempel
Tsurumi (Europe) GmbH
Wahlerstr. 10
40472 Düsseldorf
Telefon +49-211-417937-450
Telefax +49-211-417937-460
Email: vertrieb@tsurumi.eu
Internet www.tsurumi.eu

Ansprechpartner Presse:
Herr Björn Hoffmann
Pressways PR
Postfach 102182
D-33521 Bielefeld
Telefon +49-521-2602513
Telefax +49-521-2602519
Email: tsurumi-newsroom@pressways.de
Internet: tsurumi.pressways.de

Abdruck Text und Fotos honorarfrei.
Über ein Belegexemplar für unseren Pressespiegel würden wir uns freuen.