Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation
Sie befinden sich hier:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir schließen die letzte Vertriebslücke: Neuer Außendienst im Norden. Nordbau und Galabau - wir stellen aus. Platzsparend und wartungsfrei: Elektrodensteuerungen - jetzt auch für die KTZ-Serie.


Viel Spaß beim Lesen

wünscht Ihnen Ihr

ppa. Ulrich Tempel

(Vertriebsleiter)

Neuer Außendienst für den Norden

Der letzte weiße Fleck ist geschlossen, deutschlandweit sind wir nun lückenlos mit einem Gebietsaußendienst vertreten

Seit unserem Markteintritt im Jahr 2000 wachsen wir kontinuierlich und investieren in unseren Vertrieb. Nun können wir an jedem Ort Deutschlands die bestmögliche Kundennähe bieten.

Herr Andreas Rössig - Jahrgang 1965 - ist ein altgedienter Vertriebsprofi mit langjähriger Außendiensterfahrung im Bauhauptgewerbe, speziell in der Vermietung.

Als ausgebildeter Kfz-Mechaniker, der auch Erfahrung als Servicetechniker mitbringt, ist er der ideale Ansprechpartner für unsere Kundschaft.

Hr. Rössig wird in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Niedersachsen, was Problemlösungen, Auslegungen und Kundenakquisition betrifft, Ihr erster Ansprechpartner sein.

Auf eine gute Zusammenarbeit !

Nordbau und GaLaBau - wir stellen aus!

Sowohl Nordbau als auch GaLaBau haben einen festen Platz in unserem Messekalender. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Nordbau Neumünster 10. - 14.09.2014

Unser Stand: F-Süd S126

www.nordbau.de


GaLaBau Nürnberg 17. - 20.09.2014

Unser Stand: Halle 7 Stand 238

www.galabau-messe.com

Neue KTZE-Serie: Schmutzwasserpumpen mit Elektrodensteuerung

Wenn Sie unseren Stand auf der Norbau oder GaLaBau besuchen, werden Sie eine interessante Neuigkeit entdecken.

Bei der KTZE handelt es sich um eine Schmutzwasserpumpe mit Niveauregler. Sie basiert auf der bereits eingeführten KTZ-Serie, die sich bereits in hohen Stückzahlen bewährt hat. Das neue Modell gibt es in sieben Varianten mit 1,5 bis 3,7 kW Motorleistung bei 400 Volt. Die Pumpen bewegen je nach Modell zwischen 430 und 1440 l/min und schaffen eine maximale Förderhöhe von 36,5 Metern sowie 25 Meter Eintauchtiefe.

Im Gegensatz zu anderen Modellen am Markt übernehmen stabile Elektroden die Niveaureglung: Ein Ansatz, der eine höhere Zuverlässigkeit ganz ohne bewegliche Teile verspricht. Obendrein hilft die Pumpe durch ihren automatischen, diskontinuierlichen und unbeaufsichtigten Betrieb nenneswert Betriebskosten einzusparen. Reicht der Wasserpegel an den Sensor, startet die Pumpe. Sie stoppt nach einer Minute, sobald der Wasserstand gesunken ist. Dieses Verhalten kann der Anwender individuell einstellen, um den Pegel im gewünschten Niveaubereich zu halten.

Die KTZE ist eine robuste Schmutzwasserpumpe in Gußeisenausführung, geeignet auch für sandhaltiges Schmutzwasser. Der maximale Korndurchgang beträgt 8,5mm.

Ausführungen mit Elektrodensteuerung sind auch bei den Serien LB und KTVE lieferbar.