Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation
Sie befinden sich hier:

Sturmfluttor Maeslantkering, Niederlande

Das Projekt:


Betrieb der Ballasttanks des Sturmfluttors Maeslantkering


Ausführende Firmen:

Distrimex Pompen & Service B.V., Niederlande

Van der Ende Pompen B.V., Niederlande


In Hoek van Holland (Niederlande) liegt die "Maeslantkering", ein Sturmfluttor, welches bei drohender Sturmflut die landeinwärts führenden Wasserwege verschließt. Die gigantischen Tore haben die Größe eines siebenstöckigen Hochhauses.


Die Problemstellung:


Zum Schließen der Tore werden Ballasttanks geflutet. Zum Öffnen der Tore müssen diese Ballasttanks wieder leergepumpt werden.

Besondere Anforderung an die Pumpen ist der längere Trockenlauf, da die Tore nur wenige Male im Jahr geschlossen werden.


Unsere Lösung:


Hierfür wurden 30 Pumpen des Typs KTZ installiert. Diese KTZ-Pumpen fördern auch den letzten Rest Schlick aus den Tanks.

Bei abrasiven und korrosiven Anwendungen tritt an bestimmten Bauteilen naturgemäß verstärkt Verschleiß auf. Bei der obigen Anwendung kann Verschleiß vorwiegend an Laufrad, Rührkopf, Schleißscheibe, Wellenschutzhülse, Simmerring, Gleitringdichtung, Pumpengehäuse, Einlaufsieb, Motorgehäuse und Druckabgang auftreten. Je nach Härte des Einsatzes kann die Lebensdauer dieser Bauteile stark variieren und auch kürzer als die gesetzliche Gewährleistungsfrist sein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere AGB, die wir Ihnen auf Wunsch auch gerne zusenden.