Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation
Sie befinden sich hier:

28.06.2017

TRN klären Getränkeabwasser

Drinktec 2017 - Pumpen für Umweltschutz und Wasserlogistik

Abwasserbehandlung kann aufwändig und teuer sein - muss aber nicht, wenn TRN-Tauchbelüfter eingesetzt werden. Eine Anlage für Getränkehersteller zeigt Tsurumi auf der Drinktec am Stand B3-531, dazu Spezial-Abwasserpumpen für die Lebensmittelindustrie.


Tsurumis TRN-Tauchbelüfter durchmischen das Becken und tragen große Mengen Sauerstoff ein. "Diese Technologie kommt ohne Membran-Düsen aus, kann also nicht verstopfen", unterstreicht Produktmanager Carsten Bode. Sie sei somit für Brauereien, Mineralwasserproduzenten sowie Molkereien interessant, um die Einleitungsgrenzwerte zu erreichen.


"TRN-Tauchbelüfter arbeiten nach dem Prinzip einer Tauchpumpe, bewegen aber Luft statt Wasser - das macht sie praktisch ausfallsicher selbst bei langem Dauerbetrieb", sagt Bode. Die zur biologischen Vorklärung benötigten Sauerstoffbläschen erzeugen sie per Rotation. Quasi im Nebeneffekt wird der Beckeninhalt in Bewegung gehalten, um Ablagerungen vorzubeugen. Die Belüfter benötigen keinen Kompressor und keine bauliche Befestigung, da sie lediglich auf den Beckenboden abgesenkt werden. Einzig Netzkabel, Ansaugleitung und Haltekette sind erforderlich. Auch die Beckenform spielt keine Rolle.


Bei mehreren Belüftern läuft der Klärbetrieb ohne Unterbrechung weiter, wenn doch einmal ein Gerät heraus muss. Zehn Modelle von 0,75 bis 40 kW Motorleistung sind im Programm. Bis zu 600 m³ Luft trägt ein TRN pro Stunde ein. Auch als Kapazitätserweiterung oder Backup vorhandener Anlagen jeder Art leisten sie gute Dienste. Möglich ist auch der Mischbetrieb mit Belüftern anderer Hersteller.


Titan-Pumpen für schwierige Medien


Mit seiner Expertise als weltgrößter Baupumpenhersteller zeigt Tsurumi zudem zahlreiche Abwasserpumpen. Darunter zum Beispiel die neue GY für faserig-klumpige Abwässer. Sie ist mit einem offenen Mehrschaufellaufrad und Schneideinrichtung ausgestattet. Die Kombination aus stationärem Schneidring und rotierender Klinge sei so effizient, dass Leitungsquerschnitte ab DN50 ausreichten, hieß es. Auch dabei sind Spezialpumpen aus rostfreiem Stahl (PU-Serie) oder Titan (TM-Serie) zum Verpumpen chemisch aggressiver Medien, sowie LSC-Flachsauger, die selbst Pfützen aussaugen können.


Anwender schätzen die Langlebigkeit und wartungsfreundliche Modulbauweise der "Tsurumis". Umfangreich unterstützt der Hersteller seine Kunden auch vor Ort. Das Unternehmen mit Europa-Zentrale in Düsseldorf ist bemüht, den besten Service der Branche zu bieten. Etwa 250 Vertriebs- und Servicestellen allein in Deutschland stehen dafür bereit. Mehr dazu unter Tsurumi.eu im Internet.

Download

Ansprechpartner im Unternehmen:
Herr Ulrich Tempel
Tsurumi (Europe) GmbH
Wahlerstr. 10
40472 Düsseldorf
Telefon +49-211-417937-450
Telefax +49-211-417937-460
Email: vertrieb@tsurumi.eu
Internet www.tsurumi.eu

Ansprechpartner Presse:
Herr Björn Hoffmann
Pressways PR
Postfach 102182
D-33521 Bielefeld
Telefon +49-521-2602513
Telefax +49-521-2602519
Email: tsurumi-newsroom@pressways.de
Internet: http://tsurumi.pressways.de

Abdruck Text und Fotos honorarfrei.
Über ein Belegexemplar für unseren Pressespiegel würden wir uns freuen.