Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation
Sie befinden sich hier:

30.01.2013

Produktivität gesteigert
Tauchpumpenschulung für SONNTAG-Mitarbeiter

Durch die Fokussierung auf einen Tauchpumpenlieferanten mit Komplettsortiment und Mitarbeiterschulung hat die Bauunternehmung SONNTAG gute Erfahrungen gemacht.


Für den Disponenten Thomas Stoffel war der Effekt nach einem Jahr feststellbar: "Der Aufwand für Ersatzteile und Reparaturen ist merklich zurückgegangen". Damit habe sich die Schulung der mit Schmutz- und Abwasserpumpen arbeitenden Mitarbeiter auch finanziell gelohnt. Der Hersteller Tsurumi bietet diesen Knowhow-Transfer seinen Kunden kostenlos an. Zwar gelten die japanischen Pumpen bauartbedingt als wartungsarm. "Doch bei anspruchsvollen Bauprojekten ist Zeit ein wichtiger Faktor", betont Stoffel. "Selbst seltene Kleinreparaturen sind dann Störfaktoren".


Mit dem extra Wissen können die Poliere und Vorarbeiter nun Verschleißteile wie das Laufrad am Ansaugstutzen sofort vor Ort in Eigenregie wechseln. Tsurumis Modulbauweise, die bei Wartungen nur wenige Handgriffe und Standardwerkzeug erfordert, bildet dafür die konstruktive Voraussetzung. Größere Arbeiten werden in der hauseigenen Werkstatt erledigt. Eine Pumpe zum Hersteller zu schicken, kommt kaum noch vor. Ebenfalls von Vorteil sind die erweiterten Kenntnisse zum Einsatzspektrum der Pumpen, mit denen die geschulten Mitarbeiter nun die Wasserhaltung angehen. "Nur, wer den Bedarf für ein Projekt qualifiziert bestimmen kann, kann das passende Arbeitsgerät auswählen", betont Stoffel.


140 Tauchpumpen am Lager


Die an drei Standorten vertretene Unternehmensgruppe mit etwa 400 Mitarbeitern und Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Dörth bietet ihren kommunalen und gewerblichen Kunden ein breites Leistungsportfolio. Mircrotunnelling, Teilschnitt, Spezialtiefbau, offener Kanalbau und Ingenieurbau sind die Hauptsparten des mittelständischen Familienunternehmens mit 79 Mio Euro Jahresumsatz, das von Bernd Sonntag und Marion Sonntag in der dritten Generation geführt wird. Für dieses umfangreiche Leistungsspektrum setzt man rund 140 Pumpen ein.


Seit 2006 kommen diese ausschließlich von Tsurumi. Ein Kriterium: Nur wenige Pumpenhersteller decken praktisch alle Anwendungen im Bausektor ab. Der japanische Hersteller liefert hierzulande über 250 verschiedene Modelle mit Fördermengen bis 50 m3/min und Förderhöhen bis 170 m. Die umfangreiche Erfahrung spiegle sich in vielen Konstruktionsdetails der Pumpen wieder: Wer, wenn nicht der weltgrößte Baupumpenhersteller, könne da mehr bieten, so Stoffel.


Alles aus einer Hand


Universelle Schmutzwasserpumpen bilden die Grundausstattung für die Tiefbaupoliere. Im Kanalbau setzt man vornehmlich auf Abwasserpumpen, in der Baugrubenherstellung auf Grundwasserpumpen sowie auf Hochdruckpumpen und Rührwerkspumpen für den Rohrvortrieb und die Förderung von Schlamm, Sand und Betonit. In den Projekten werden technologisch alle Register gezogen: Auch Schwimmer-Anlagen und automatische Steuerungen inklusive GPS-Melder stehen bereit. Je nach Aufgabe musste früher auf diverse Hersteller zurückgegriffen werden. Sich auf nur einen Lieferanten festzulegen, hat Vorteile: Ein Produktsystem, ein Ansprechpartner und nicht zuletzt der Einkaufspreis.


Als typisches Szenario schildert Stoffel den Rohrvortrieb für den "Südostsammler" in Nürnberg. Ein Düker, der für die Ableitung von Abwasser und als Stauraumkanal zur Reduktion von Notüberläufen in natürliche Vorfluter zu errichten war. Hier wurden acht Pumpen der Serie LH23.0W mit Elektrodensteuerung und GPS-Melder zur Wasserhaltung über eine Höhendistanz von 30 Metern eingesetzt. Im selben Projekt mit 660 m Microtunnelling (DN 2500 SB), 25 m offener Bauweise sowie sieben Bohrpfahlgruben und acht Ortbetonbauwerken kamen noch zwei Pumpen des Typs NKZ3-80H mit Rührwerk zum Einsatz, die sandigen Schlamm aus einer 18 m tiefen Pressgrube nach oben holten. Positive Bilanz dieses Großeinsatzes: Die Pumpen liefen über ein Jahr nonstop bis zum Schluss ohne Störung. Und hätte es eine gegeben - man hätte sie sofort behoben.

Download

Ansprechpartner im Unternehmen:
Herr Ulrich Tempel
Tsurumi (Europe) GmbH
Wahlerstr. 10
40472 Düsseldorf
Telefon +49-211-417937-450
Telefax +49-211-417937-460
Email: vertrieb@tsurumi.eu
Internet www.tsurumi.eu

Ansprechpartner Presse:
Herr Björn Hoffmann
Pressways PR
Postfach 102182
D-33521 Bielefeld
Telefon +49-521-2602513
Telefax +49-521-2602519
Email: tsurumi-newsroom@pressways.de
Internet: http://tsurumi.pressways.de

Abdruck Text und Fotos honorarfrei.
Über ein Belegexemplar für unseren Pressespiegel würden wir uns freuen.