Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation
Sie befinden sich hier:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Fit für das Frühjahr:

Jetzt mieten - unser Mietpark für Ihren kurzfristigen Bedarf.

Steuerungen für 230V als Zubehör erhältlich.

Leckagesensoren in der Ölkammer beugen Motorschäden vor.

Viel Spaß beim Lesen

wünscht Ihnen Ihr

ppa. Ulrich Tempel

(Vertriebsleiter)

Jetzt Mieten !

Elektrische Tauchpumpen, Dieselmotorpumpen und SK-Material - alles ist verfügbar.


Greifen Sie auf unser Mietlager zurück, um kurzfristigen Bedarf abzudecken!

Bereitgestellt werden jeweils erstklassig gewartete Pumpen ab drei Tagen Mietdauer. Für lange Mietzeiten können Sonderkonditionen vereinbart werden.

Der Mietpark wird kontinuierlich ausgebaut, auch größere Stückzahlen können bedient werden.

Neu dabei: Rührwerkspumpe GPN622 mit 22kW !

Pumpensteuerungen 230V

Für einphasige Pumpen bis 0,75kW mit Schukostecker sind ab sofort neuartige externe Niveausteuerungen verfügbar.

Eine zuverlässige Wasserpegelüberwachung ist bares Geld wert.

Der universell einsetzbare Wasserpegelschalter bietet hier Sicherheit. Er verfügt über einen vielseitig einsetzbaren Sensor, dessen Zuleitung bis auf 20 m verlängert werden kann. Dieser löst bei auftretender anhaltender Feuchtigkeit einen Schaltaktor aus, der Pumpen, Warneinrichtungen, Magnetventile etc. mit einer Leistungsaufnahme bis 1000W schaltet.

Bemerkenswert: Bei Erreichen des vorher definierten Pegelstandes können Sie den Schaltausgang wahlweise als Öffner oder Schließer verwenden.


+ Schaltpunkt bei beliebigem Wasserstand frei wählbar

+ Einfache Fernmessung über zweiadrige Leitung mit einer Länge bis zu 20 m

+ Schneller Einsatz durch Steckverbindungen

+ Einsatz in Behältern aus beliebigem Material möglich

+ Keine gefährliche Netzspannung am Sensor

+ Kein Irritieren durch bewegte Sensoren wie Schwimmer etc.

+ Keine Bedienung und Überwachung erforderlich – Automatikbetrieb

+ Schalthysterese von 20 Sekunden – verhindert Fehlschaltung bei Wellenbewegungen

+ Auch andere Einsätze, z. B. Überwachung von Schalt- oder Alarmkontakten möglich, Kontaktempfindlichkeit ‹ 50 kΩ

Motorschaden vermeiden: Leckagesensoren

Ein Schaden, der eigentlich nicht auftreten darf:

Wasser dringt über die Gleitringdichtung in die Ölkammer ein und arbeitet sich bis zum Motor vor. Das Ergebnis ist ein teurer Motorschaden.

Bei Einhaltung des Wartungsplans undenkbar - aber wie häufig werden Pumpen einfach "vergessen", weil andere Dinge im Vordergrund stehen ?


Der Ölsensor ist als Zubehör erhältlich und wird anstelle der Ölschraube an das Ölgehäuse angebracht.

Ein Sensor mißt kontinuierlich die Leitfähigkeit des Öls - Bei Wassereintritt erfolgt eine Meldung an die Steuerung - frühzeitig genug, um die Pumpe noch kostengünstig überholen zu können.