Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter von Tsurumi werden Sie regelmäßig über neueste Produkte und Aktivitäten informiert.
Jetzt anmelden!

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation
Sie befinden sich hier:

IFAT 2005: Tauchbelüfter für den Dauereinsatz

Patentierte Technologie sichert Sauerstoffeintrag im Klärwerk

Wenn es um Tauchbelüftung und Schmutzwasser geht, fällt zunehmend der Name Tsurumi. Auf der diesjährigen IFAT präsentiert der japanische Hersteller sein breites Sortiment leistungsstarker Pumpen und Belüfter, das speziell für den ausfallsicheren Dauerbetrieb konzipiert wurde.


Kolloidale und feste Verunreinigungen im Abwasser sind keine Stoffe, aus denen die Träume kommunaler wie betrieblicher Klärwerksbetreiber sind. Als abrasive Feststoffe im Wasserstrom feilen sie unablässig am Material der Pump- und Belüftereinheiten. Hinzu kommen Kühlprobleme des gekapselten Motors. Das sorgt bisweilen dafür, das manche Systeme schon vor Ablauf der erwarteten Lebensdauer zu ersetzen sind. In jedem Fall treiben sie die Betriebskosten durch erhöhten Ersatzteilbedarf und Wartungen in die Höhe.


Im japanischen Osaka hat sich Tsurumi - nach eigenen Angaben mit 500.000 Einheiten Jahresproduktion weltgrößter Hersteller elektrischer Tauchmotorpumpen - dieser Problematik angenommen. Herausgekommen ist eine einzigartige, patentierte Technologie, die der seit vielen Jahren auch in Düsseldorf ansässige Hersteller auf der IFAT vorstellt.


Das Unternehmen setzt auf ein innovatives Schmiersystem, das weltweit seines Gleichen sucht: Die Motorwelle wird zu jeder Zeit vollständig von Schmieröl umspült und läuft mit höchstem Wirkungsgrad. Gleichzeitig hält eine Wellenschutzhülse mit Simmerring das Fördermedium von der Welle fern und verhindert mechanische Abnutzung schon im Ansatz. Die Kombination mit einer innen- statt außenliegenden Gleitringdichtung macht die Lösung schließlich perfekt: Ein so geschütztes System läuft ausfallsicher selbst im Dauerbetrieb unter Volllast, theoretisch über Jahre. Eine doppelte Mantelkühlung und die Verwendung härtester Materialien wie Siliziumkarbid repräsentieren den neusten Stand der Technik.


Einen besonderen Schwerpunkt der Messepräsentation bilden die Belüftermodelle TRN und TR. Sie ermöglichen extrem hohe Sauerstoffeinträge von 0,25 bis 45 kg O2/h, um den biologischen Abbau der im Abwasser enthaltenen organischen Bestandteile zu fördern.


Die Belüfter mit einer Leistungsabgabe von 0,75 bis 37kW verfügen über ein Freistromrad, dass große Mengen Wasser durch den Pumpenkorb ansaugt und anschließend horizontal in alle Richtungen verteilt. Die Oberseite des Laufrads ist hohl und erlaubt der angesaugten Luft, den Bereich um die Wellendichtung zu füllen, um sich am Laufrad mit dem Wasser zu vermengen. Dieser Effekt erzeugt eine starke Bewegung von Wasser - und damit die gewünschte Anreicherung des Wassers mit kleinsten Luftblasen.


Die TRN-Serie ist mit einem spezielles Freistromrad ausgestattet, das Verstopfungen durch Feststoffe und Fasern vorbeugt. Beide Serien können bei Bedarf mit einem Kompressorgebläse unter Vordruck betrieben werden, was den Energieverbrauch und Platzbedarf deutlich verringert, und somit die Effizienz nochmals steigert.

Ansprechpartner im Unternehmen:
Herr Ulrich Tempel
Tsurumi (Europe) GmbH
Wahlerstr. 10
40472 Düsseldorf
Telefon +49-211-417937-450
Telefax +49-211-417937-460
Email: vertrieb@tsurumi.eu
Internet www.tsurumi.eu

Ansprechpartner Presse:
Herr Björn Hoffmann
Pressways PR
Postfach 102182
D-33521 Bielefeld
Telefon +49-521-2602513
Telefax +49-521-2602519
Email: tsurumi-newsroom@pressways.de
Internet: tsurumi.pressways.de

Abdruck Text und Fotos honorarfrei.
Über ein Belegexemplar für unseren Pressespiegel würden wir uns freuen.